, , ,

Winterpause beendet und Geschäftsmodell Opferkult

Die Winterpause 2018/2019 ist beendet. Das Geschäftsmodell ist alles andere als neu aber immer hilfreich für die herrschende Klassse wenn es darum geht die Stimmung der Bevölkerung weiter auf dem gewünschten politischen Kurs der Zersetzung von Grund- und Menschenrechten zugunsten eines globalen raubtierkapitalistischen totalitären Systems zu halten. Die nächsten verfassungswidrigen Verschärfungen im Sexualstrafrecht sind bereits geplant aber manchem scheint das nicht zu reichen. So gründet man dann einen Verein und betreibt mit Euro-Zeichen in den Augen einen verlogenen Opferkult, der an Impertinenz kaum zu überbieten ist wie das folgende Beispiel zeigt.

Verfasst am 04 Februar 2019
   
lesen
, , ,

Winterpause 2018/2019 und Alltagbilder bald “Kinderpornographie”? (Nachtrag)

Dies könnten jedenfalls passieren wenn das BRD-Regime den “Gedankengängen” einer verhetzenden manipulativen Propagandareportage des Staatssenders “ARD” in der kommenden Gesetzgebung im Berich des sogenannten Sexualstrafrechts folgen würde. Weitere menschenrechtswidrige Verschärfungen sind hier ja bereits, wie berichtet, geplant. Weitere Informationen dazu in diesem Artikel. Wie jedes Jahr machen die Ketzerschriften auch diesmal eine kleine Winterpause bis ca. Ende Januar 2019.

, , ,

Skrupellose Hexenjäger: Systempresse bietet wieder Propagandaplattform

Auch wenn das Thema zur Zeit nicht unbedingt im Fokus der öffentlichen Berichterstattung der Mainstreammedien steht, so steht es doch mal wieder im “Focus” als willfährige Plattform zur Erfüllung des Propagandaauftrages. Es geht einmal mehr um den Besitz und das Betrachten von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit (“Kinder– und Jugendpornographie“)und die darus resultierenden menschenrechtswidrigen Hexenjagden, Raub-und Wohnungsschändungsaktionen und Schauprozesse. Selbstverständlich werden jene Akteure der Staatsgewalt, die diese erheblichen Menschenrechtsverletzungen zu verantworten haben und die Existenzen unschuldiger Menschen vernichten und diese sogar in den Selbstmord treiben mit Lobhudelei umschmeichelt und sogar heuchlerisch bemitleidet. Mehr dazu im nachfolgenden Artikel.

, , ,

Schaurige Bilderstürmer – Systempresse macht wieder Propaganda für Hexenjäger

Nicht zum ersten Mal leistet die Systempresse ihren vom Regime verordneten Dienst als Plattform für plumpe (Lügen)Propaganda wenn es um die Dämonisierung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) geht, denn das Dummvolk muss ja in moralpanischer Hysterie gehalten werden, denn die nächste Gesetzesverschärfung auf diesem Gebiet kommt bestimmt. Darauf kann man sich genauso verlassen wie auf die regelmäßigen Fahrpreiserhöhungen im ÖPNV. In diesem Beispiel ist es das Systemblatt “Der Stern“, der die modernen Hexenjäger mit Pensionsanspruch, die Menscherrechtsverletzungen als Beruf gewählt haben hofiert und bejubelt. Mehr dazu in diesem Bericht.

, , ,

Bilderstürmer: Die Folgen eines Irrsinns…

…wieder einmal an zwei kleinen Beispielen verdeutlicht. Wie mehrfach berichtet plant das BRD-Regime bereits weitere menschenrechstwidrige Gesetzesverschärfungen im Bereich des 13. Abschnitts des Strafgesetzbuches (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB); Doch bereits die bestehenden vielfach verschärften verfassungswidrigen Strafbestimmungen in diesem Bereich sorgen immer wieder und immer öfter für Unheil der grotesken Art. Dabei werden Menschen, die keiner anderen Person auch nur anstzweise einen Schaden zugefügt haben zu Opfern menschenrechtsverletzender Hexentribunale Dazu reicht es bekanntlich aus Bilder und/oder Videos betrachtet bzw. besessen und eventuell weitergegeben zu haben, welche die sexuelle Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Personen dokumentieren. Solche Beispiele zeigen immer wieder, dass es nicht um den angeblichen “Schutz” von Kindern und Jugendlichen geht sondern um grundrechtezersetzende politische Ziele für die Kinder und Jugendliche lediglich instrumentalisiert werden. Weitere Details im folgenden Bericht.

, , ,

Geplante Gesetzesverschärfungen: Propaganda gegen sexuelle Selbstbestimmung im Systemfernsehen

Wie bereits an einem anderen Beispiel aufgezeigt betreiben die Systemsender in ihrer Funktion als Regierungsfernsehen wieder einmal massive (Lügen)propaganda um das (Dumm)volk in die richtige Stimmung zu bringen für die nächsten geplanten und im Koalitionsvertrag der kapitalistischen BRD-Blockparteien CDUCSUSPD festgeschriebenen Verschärfungen im grundgesetzwidrigen Sexualstrafrecht (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB). Dafür legt man sich als Sprachrohr des Regimes bei ARD und ZDF wieder mächtig ins Zeug. Dabei schreckt man wie üblich vor sprachlicher Demagogie, Halbwahrheiten, Lügen und falschen Zahlen nicht zurück um die gesteckten grundrechtezersetzenden politischen Ziele widerstandslos unmsetzen zu können. Mehr dazu im folgenden Artikel.

, , ,

Vorbereitung für die nächste Gesetzesverschärfung? ARD-Report Mainz verbreitet Hysterie und Propaganda

Es steht im Koalitionsvertrag der BRD-Blockparteien CDUCSUSPD; eine weitere Verschärfung der verfassungswidrigen Strafbestimmungen im 13. Abschnitt des StGB. (hier insbesondere: §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB) Um dafür die übliche Werbung zu veranstalten stehen die gleichgeschalteten Systemsender wie immer als Propagandaplattform zur Verfügung. In diesem Beispiel ist es nicht zum erstenmal das manipulative ARD-Politik-Magazin Report (Mainz), dass hier moralhysterisch im Regierungsauftrag desinformieren, lügen und hetzen darf. Geplant sind Ausweitungen und Verschärfungen der entsprechenden Strafgessetze im Bereich eines vermeintlichen “sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen” im virtuellen Raum. Dazu mehr im nachfolgenden Artikel.

Verfasst am 31 Mai 2018
   
lesen
, ,

Wenn “das Erste” das Letzte ist – Rabiat und (Un)möglich

Da ist er wieder, der unmögliche Manuel Möglich vom Zeit(un)Geist durchdrungener Megahippster, der einst Schwachsinn übers wilde Deutschland für “das Zweite” bzw. ZDF Neo verbreitete. Jetzt wird er rabiat im “Ersten” (ARD) und hat immer noch keine Ahnung von gar nicht und schon gar nicht wenn es plakativ um das Thenma “Pädophilie” gehen soll am 11.06. 2018 umd 22.45 Uhr. Angekündigt wird die bekannte alte geheuchelte Lügenmasche damit die vom “Schicksal herausgeforderten” “keine Täter werden” Mehr zu diesem Propagandamüll des größten  BRD-Systemsenders im folgenden Artikel:

, , ,

Vortrag von Teresa Nentwig zu Helmut Kentler – Die Systempresse hetzt weiter

Wie nicht anders zu erwarten erfüllt die Systempresse (es folgen in Auszügen zwei Beispiele) ihren politisch verordneten Desinformations- und Propagandaauftrag und hetzt in verunglimpfender Art und Weise weiter gegen den 2008 verstorbenen und einst renommierten Pädagogen, Sexualforscher und Universitäts Professor Dr. Helmut Kentler. Natürlich wird die Richtung bei diesem Thema stets von “oben” vorgegeben, da zentrale grundrechtezerstörende staatspolitische Ziele betroffen sind und “Journalisten/innen” genau wissen was sie zu schreiben haben. Würde sie kritische und informierende Artikel verfassen könnten sie am nächsten Tag in der Schlange bei der “Agentur für Arbeit” stehen und sich auf einen langen Urlaub im “Hartz” vorbereiten. Nach wie wie vor sind es natürlich die politischen Forderungen Kentlers nach Entkriminalisierung selbstbestimmter einvernehmlicher Sexualität zwischen Erwachsenen und Kindern bzw. Jugendlichen, die zu dieser posthumen Hetzkampagne und pseudowissenschaftlichen Demontage Kentler führen. Mehr dazu im folgenden Bericht.

, ,

Leibniz Universität Hannover: Pseudowissenschaftlicher Vortrag über Prof. Dr. Helmut Kentler

Wie bereits berichtet ist man derzeit dabei den einst renomierten verstorbenen schwulen Sexualwissenschaftler Prof. Dr. Helmut Kentler mit Lügen und Hasspropaganda zu demontieren, da sich dieser einst offen und aus guten Gründen für eine Liberalisierung bzw. Abschaffungs von verfassungswidrigen Unrechtsparagraphen wie ( §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB – wären es in der heutigen Zeit. Damals waren es deutlich weniger) einsetzte und dies auch mit wissenschaftlichen Argumenten untermauern konnte. Auf Druck der BRD-Blockparteien soll die Leibniz Universität Hannover an der Kentler einst lehrte und forschte jetzt eine missbrauchshysterische Aufarbeitung betreiben . Den Anfang machte jetzt Dr. Teresa Nentwig mit einem vor missbrauchsideologischen Lügen strotzenden Vortrag wie er von der herrschenden Klasse bestellt wurde. Mehr dazu im folgenden Artikel:

Verfasst am 30 April 2018
   
lesen
, ,

Hasspropaganda der Systempresse: Verunglimpfung des verstorbenen Sexualwissenschaftlers Prof. Dr. Helmut Kentler

Helmut Kentler war einer der bedeutensten seriösen Sexualwissenschaftler der BRD in den 60er bis 90er Jahren und Autor vieler wichtiger wissenschaftlicher und sexualpädagogischer Bücher. Anders als in der heutigen Zeit in der statt seriöser Sexualwissenschaft Pseudowissenschaft nach Regierungsanweisung für grundrechtezersetzende Ziele betrieben wird und die Sexualwissenschaft zur Hure der Politik verkam betrieb Kentler noch seriöse Wissenschaft orientiert an der Realität und mit einem humanen wie emanzipatorischen Ansatz. Dazu gehörte es natürlich auch Sexualität als angeborene biologische Tatsache, die einen Lustgewinn beinhaltet zu betrachten, von welcher Kinder und Jugendliche nicht ausgenommen sind. Würde im gegenwärtigen digitalen dunklen Zeitalter ein Wissenschaftler einen solchen Ansatz verfolgen wäre eine geächtete Unperson. Mit  einem Toten, der sich nicht mehr wehren kann verfährt man ebenso und die gleichgeschaltete Presse hetzt dazu. Mehr dazu im folgenden Artikel:

Verfasst am 29 Januar 2018
   
lesen