, , ,

Der alltägliche Bildersturm (II) und pseudowissenschaftliche Propaganda…

….frisch aus der Druckerpresse.  Desinformierende Propaganda im Sinne der Missbrauchsideolgie wird nicht nur in den gleichgeschalteten Massenmedien einschließlich Printmedien betrieben sondern auch in Buchform, die sich dann frech und dreist als “Fachliteratur” verkauft. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist das Machwerk “Herausforderung Pädophilie Beratung, Selbsthilfe, Prävention” von Claudia Schwarze und Gernot Hahn. Schon der Titel läßt nichts anderes als eine Propagandaschrift im Geiste grundrechteabbauender staatspolitscher Zielsetzungen erwarten.

Verfasst am 22 März 2016
   
lesen