, , ,

Wenn eine “Hexe” dem Scheiterhaufen entkommt…

…ist die Systempresse wenig begeistert und spricht dann von einem “Feispruch zweiter Klasse” um zu suggerieren, dass diese doch “schuldig” und lediglich die Willkür des Hexentribunals nicht ausreichte um diesen “Volkschädling” der “verdienten Strafe” zuzuführen. Es ging hier wieder einmal um den Besitz bzw. das Anschauen von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) Auslöser für diesen Hexenprozess waren zwei Fotos, von denen eins bereits gelöscht war. Mehr zu diesem Irrsinn im folgenden Artikel.

Verfasst am 08 Februar 2019
   
lesen