, ,

kurz und knapp…

…werden hier noch zwei Themen nachträglich ergänzt. Die Verteidiger im sogenannten “Elysium-Prozess” haben nach der menschenrechtswidrigen Verurteilung ihrer Mandanten zu langen Haftstrafen durch das Landgericht Limburg Revsion beim Bundesgerichtshof eingelegt. Ebenso geht die politische Demontage, Vergunglimpfung und posthume Kriminalisierung des einst renomierten schwulen Psychologen, Sozialpädagogen und Sexualwissenschaftlers Helmut Kentler weiter und wieder wird versucht dieses perfide Vorhaben mit Pseudowissenschaft und Geschichtsklitterung zu rechtfertigen. Mehr zu alledem im folgenden Artikel.

, ,

Wahnsinn trifft Methode (II)

Wie berichtet plant das BRD-Regime der Koalition der großen Blockparteien eine weitere Verschärfung und Ausweitung der menschenrechtswidrigen Strafgesetze aus dem 13. Abschnitt des sogenannten Sexualstrafrechts. Gemeint sind hier wie üblich Strabestimmungen wie §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c ,184d und 184e StGB). Seit längerer Zeit läuft dazu bereits die Propagndamaschine der Systemmedien auf Hochtouren. Exemplarisch wurde darüber hier auch bereits berichtet. CDU und der Großinquisitor der “sexuellen Volksgesundheit”, Johannes-Wilhelm Rörig, preschen hier jetzt mit verfassungswidrigen Plänen vor. Hysterie und Lügen kennen wieder einmal keine Schamgrenze, geht es doch wie immer um hochrangige staatsplitische Ziele zum Auf- und Ausbau eines globalen totalitären raubtierkapitalistischen Systems. Dafür bedarf es der Vernichtung von Grundrechten und rechtsstaatlichen Prinzipien, wie es sich auch diesmal einmal mehr bestätigt.

, ,

Manche Richter/innen sind einfach nur “ekelhaft”…

…wenn diese versuchen einen Roland Freisler (oder ähnliche juristische Gruselgestalten der jüngeren deutschen Geschichte) zu kopieren. Nur wenige “Hexen” entkommen dem “Scheiterhaufen” des modernen “Volksgerichtshofs light”, wenn es um staatspolitisch unerwünschte Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Personen geht. (“Kinder– und Jugendpornographie“) Die Strafjustiz wurde längst wieder zu einem politischen Instrument der herrschenden Klasse. Manche Vertreter des Berufsstandes der Strafrichter/innen in diesem System geben sich nicht einmal Mühe zu verschleiern, dass sie ein mit rechtsstaatlichen Prinzipien unvereinbares politisches Täter– und Gesinnungsstrafrecht anwenden wie das folgende Beispiel mit durchaus ekelhaflter Deutlichkeit zeigt.

Verfasst am 18 Februar 2019
   
lesen
, , ,

Winterpause beendet und Geschäftsmodell Opferkult

Die Winterpause 2018/2019 ist beendet. Das Geschäftsmodell ist alles andere als neu aber immer hilfreich für die herrschende Klassse wenn es darum geht die Stimmung der Bevölkerung weiter auf dem gewünschten politischen Kurs der Zersetzung von Grund- und Menschenrechten zugunsten eines globalen raubtierkapitalistischen totalitären Systems zu halten. Die nächsten verfassungswidrigen Verschärfungen im Sexualstrafrecht sind bereits geplant aber manchem scheint das nicht zu reichen. So gründet man dann einen Verein und betreibt mit Euro-Zeichen in den Augen einen verlogenen Opferkult, der an Impertinenz kaum zu überbieten ist wie das folgende Beispiel zeigt.

Verfasst am 04 Februar 2019
   
lesen
, , ,

Winterpause 2018/2019 und Alltagbilder bald “Kinderpornographie”? (Nachtrag)

Dies könnten jedenfalls passieren wenn das BRD-Regime den “Gedankengängen” einer verhetzenden manipulativen Propagandareportage des Staatssenders “ARD” in der kommenden Gesetzgebung im Berich des sogenannten Sexualstrafrechts folgen würde. Weitere menschenrechtswidrige Verschärfungen sind hier ja bereits, wie berichtet, geplant. Weitere Informationen dazu in diesem Artikel. Wie jedes Jahr machen die Ketzerschriften auch diesmal eine kleine Winterpause bis ca. Ende Januar 2019.

, , ,

Skrupellose Hexenjäger: Systempresse bietet wieder Propagandaplattform

Auch wenn das Thema zur Zeit nicht unbedingt im Fokus der öffentlichen Berichterstattung der Mainstreammedien steht, so steht es doch mal wieder im “Focus” als willfährige Plattform zur Erfüllung des Propagandaauftrages. Es geht einmal mehr um den Besitz und das Betrachten von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit (“Kinder– und Jugendpornographie“)und die darus resultierenden menschenrechtswidrigen Hexenjagden, Raub-und Wohnungsschändungsaktionen und Schauprozesse. Selbstverständlich werden jene Akteure der Staatsgewalt, die diese erheblichen Menschenrechtsverletzungen zu verantworten haben und die Existenzen unschuldiger Menschen vernichten und diese sogar in den Selbstmord treiben mit Lobhudelei umschmeichelt und sogar heuchlerisch bemitleidet. Mehr dazu im nachfolgenden Artikel.

, ,

Helmut Kentler – Hysterische “Aufarbeitung” und Geschichtsklitterung…

…steht auf dem Programm, wenn es wieder einmal darum geht sich eine heute unerwünschte Vergangenheit in der man Menschenrechte, bürgerliche Freiheiten einschhließlich sexueller Selbstbestimmung noch als politischen Fortschritt betrachtete und man sich eine Wissenschaft mit ehrbaren Forschern leistete, die frei und methodisch sauber arbeiten konnten, ideologisch gegenwartstauglich zurechtzubiegen. Wie mehrfach berichtet wird die Arbeit des einst anerkannten Pädagogen, Psychologen, Gerichtsgutachters und Sexualwissenschaftler Helmut Kentler seit einiger Zeit von einer ideologisch gleichgeschalteten Politk, politisch angepassten Pseudowissenschaftlern und der Systempresse als Propagandainstrument, durch den verheuchelten moralhysterischen Dreck gezogen und der 2008 verstorbene Wissenschaftler zum “perversen Kriminellen” erklärt. Nun möchte man einmal mehr mit  der “Pädokeule” die Vergangenheit “aufarbeiten”. Mehr dazu im folgenden Bericht.

Verfasst am 25 Oktober 2018
   
lesen
, , ,

Schaurige Bilderstürmer – Systempresse macht wieder Propaganda für Hexenjäger

Nicht zum ersten Mal leistet die Systempresse ihren vom Regime verordneten Dienst als Plattform für plumpe (Lügen)Propaganda wenn es um die Dämonisierung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) geht, denn das Dummvolk muss ja in moralpanischer Hysterie gehalten werden, denn die nächste Gesetzesverschärfung auf diesem Gebiet kommt bestimmt. Darauf kann man sich genauso verlassen wie auf die regelmäßigen Fahrpreiserhöhungen im ÖPNV. In diesem Beispiel ist es das Systemblatt “Der Stern“, der die modernen Hexenjäger mit Pensionsanspruch, die Menscherrechtsverletzungen als Beruf gewählt haben hofiert und bejubelt. Mehr dazu in diesem Bericht.

, , ,

Schlimmer gehts nimmer: Hexenjagd infolge eines Bildes, das einen bekleideten Jungen zeigt

Die Jagd auf Unschuldige im Sinne der Menschenrechte nimmt in kein Ende und weitet sich immer mehr aus. Wie erst wieder exemplarisch berichtet ist es immer die gleiche inhumane Prozedur aus Wohungsschändung, Raub, Hexenprozess und oftmals Existenzverlust infolge der Betrachtung und eventuell Weitergabe von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung minderjähriger Personen (“Kinder und Jugendpornographie“). Infolge der letzten Gesetzesverschärfungen reichen Aktbilder oder auch Bilder bekleideter Jugendlicher aus um diesen menschenrechtswidrigen Prozess in Gang zu setzen. Hier nun ein Beispiel, dass sowohl die eigentlichen politischen Interessen des BRD-Regimes offenbart als auch die gegenwärtige Propaganda der Lüge überführt.

, , ,

Bilderstürmer: Die Folgen eines Irrsinns…

…wieder einmal an zwei kleinen Beispielen verdeutlicht. Wie mehrfach berichtet plant das BRD-Regime bereits weitere menschenrechstwidrige Gesetzesverschärfungen im Bereich des 13. Abschnitts des Strafgesetzbuches (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB); Doch bereits die bestehenden vielfach verschärften verfassungswidrigen Strafbestimmungen in diesem Bereich sorgen immer wieder und immer öfter für Unheil der grotesken Art. Dabei werden Menschen, die keiner anderen Person auch nur anstzweise einen Schaden zugefügt haben zu Opfern menschenrechtsverletzender Hexentribunale Dazu reicht es bekanntlich aus Bilder und/oder Videos betrachtet bzw. besessen und eventuell weitergegeben zu haben, welche die sexuelle Selbstbestimmungsfähigkeit “minderjähriger” Personen dokumentieren. Solche Beispiele zeigen immer wieder, dass es nicht um den angeblichen “Schutz” von Kindern und Jugendlichen geht sondern um grundrechtezersetzende politische Ziele für die Kinder und Jugendliche lediglich instrumentalisiert werden. Weitere Details im folgenden Bericht.

, , ,

Geplante Gesetzesverschärfungen: Propaganda gegen sexuelle Selbstbestimmung im Systemfernsehen

Wie bereits an einem anderen Beispiel aufgezeigt betreiben die Systemsender in ihrer Funktion als Regierungsfernsehen wieder einmal massive (Lügen)propaganda um das (Dumm)volk in die richtige Stimmung zu bringen für die nächsten geplanten und im Koalitionsvertrag der kapitalistischen BRD-Blockparteien CDUCSUSPD festgeschriebenen Verschärfungen im grundgesetzwidrigen Sexualstrafrecht (§§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB). Dafür legt man sich als Sprachrohr des Regimes bei ARD und ZDF wieder mächtig ins Zeug. Dabei schreckt man wie üblich vor sprachlicher Demagogie, Halbwahrheiten, Lügen und falschen Zahlen nicht zurück um die gesteckten grundrechtezersetzenden politischen Ziele widerstandslos unmsetzen zu können. Mehr dazu im folgenden Artikel.