, , ,

Justizposse vor dem Landgericht Frankfurt: Hauptverhandlung gegen den Diplom-Psychologen Michael G. hat begonnen

Sein ehemaliger “Klient” Tobias M. sitzt nach einer menschenrechtsverletzenden Verurteilung zu vier Jahren und neun Monaten Freiheitsstrafe ( wie berichtet ) bereits im Knast und gegen seinen ehemaligen “Reisetherapeuten”, den Diplom-Psychologen Michael G. aus Frankfurt am Main wurde nun unter hohem öffentlichen Interesse und reichhaltiger Beteiligung der Systemmedien der ebenfalls menschenrechtswidrige Hexenprozess eröffnet. Die Anklage gegen den geschäftstüchtigen “Therpeuten” auf Basis zahlreicher grundgesetzwidriger Strafparagraphen ( §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c, 184d und 184e StGB) ist umfangreich und umfasst den “sexuellen Missbrauch” von Kindern und Jugendlichen sowie den “schweren sexuellen Missbrauch von Kindern” in 115 Fällen. Hinzu kommt die Herstellung, Besitz und Verbreitung von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“). Hierbei soll es sich um ca. 60.0000 Bild- und Videodateien handeln. Bereits die ersten “Verhandlungstage” machten deutlich, dass es sich um einen politischen Prozess handelt. Weitere Ausführungen dazu im folgenden Artikel.

, , ,

Wahnsinn trifft Methode (I)

Mancher Wahnsinn hat durchaus (politische) Methode; zum Beispiel wenn systemtragende unterbeschäftigte Adelsdamen einen antiemnazipatorischen sexualpessimistischen “Kinderschutz” zu ihrem Hobby erkoren haben und ständig die “Unschuld” in Gefahr sehen. So fordert die Regierungsberaterin Julia von Weiler vom berüchtigten Verein Innocence in Danger nun ein Smartphone-Verbot für Kinder unter 14 Jahren. Immer deutlicher zeigt sich bei solchen “Forderungen” im Kontext kommender weiterer Verschärfungen im Sexualstrafrecht. dass es nicht um einen grotesken “Schutz” von Kindern und Jugendlichen geht sondern ganz andere staatspolitische Interessen verfolgt werden. Mehr dazu im folgenden Bericht.

, , ,

Wenn eine “Hexe” dem Scheiterhaufen entkommt…

…ist die Systempresse wenig begeistert und spricht dann von einem “Feispruch zweiter Klasse” um zu suggerieren, dass diese doch “schuldig” und lediglich die Willkür des Hexentribunals nicht ausreichte um diesen “Volkschädling” der “verdienten Strafe” zuzuführen. Es ging hier wieder einmal um den Besitz bzw. das Anschauen von Darstellungen sexueller Selbstbestimmung(sfähigkeit) “minderjähriger” Personen (“Kinder– und Jugendpornographie“) Auslöser für diesen Hexenprozess waren zwei Fotos, von denen eins bereits gelöscht war. Mehr zu diesem Irrsinn im folgenden Artikel.

Verfasst am 08 Februar 2019
   
lesen
, , ,

Winterpause beendet und Geschäftsmodell Opferkult

Die Winterpause 2018/2019 ist beendet. Das Geschäftsmodell ist alles andere als neu aber immer hilfreich für die herrschende Klassse wenn es darum geht die Stimmung der Bevölkerung weiter auf dem gewünschten politischen Kurs der Zersetzung von Grund- und Menschenrechten zugunsten eines globalen raubtierkapitalistischen totalitären Systems zu halten. Die nächsten verfassungswidrigen Verschärfungen im Sexualstrafrecht sind bereits geplant aber manchem scheint das nicht zu reichen. So gründet man dann einen Verein und betreibt mit Euro-Zeichen in den Augen einen verlogenen Opferkult, der an Impertinenz kaum zu überbieten ist wie das folgende Beispiel zeigt.

Verfasst am 04 Februar 2019
   
lesen
, , ,

Winterpause 2018/2019 und Alltagbilder bald “Kinderpornographie”? (Nachtrag)

Dies könnten jedenfalls passieren wenn das BRD-Regime den “Gedankengängen” einer verhetzenden manipulativen Propagandareportage des Staatssenders “ARD” in der kommenden Gesetzgebung im Berich des sogenannten Sexualstrafrechts folgen würde. Weitere menschenrechtswidrige Verschärfungen sind hier ja bereits, wie berichtet, geplant. Weitere Informationen dazu in diesem Artikel. Wie jedes Jahr machen die Ketzerschriften auch diesmal eine kleine Winterpause bis ca. Ende Januar 2019.

, , ,

Skrupellose Hexenjäger: Systempresse bietet wieder Propagandaplattform

Auch wenn das Thema zur Zeit nicht unbedingt im Fokus der öffentlichen Berichterstattung der Mainstreammedien steht, so steht es doch mal wieder im “Focus” als willfährige Plattform zur Erfüllung des Propagandaauftrages. Es geht einmal mehr um den Besitz und das Betrachten von Darstellungen sexueller Selbstbestimmungsfähigkeit (“Kinder– und Jugendpornographie“)und die darus resultierenden menschenrechtswidrigen Hexenjagden, Raub-und Wohnungsschändungsaktionen und Schauprozesse. Selbstverständlich werden jene Akteure der Staatsgewalt, die diese erheblichen Menschenrechtsverletzungen zu verantworten haben und die Existenzen unschuldiger Menschen vernichten und diese sogar in den Selbstmord treiben mit Lobhudelei umschmeichelt und sogar heuchlerisch bemitleidet. Mehr dazu im nachfolgenden Artikel.

, , ,

Ausbau des Gesinnungsstrafrechts – geplante Verschärfungen im Strafrecht nehmen Formen an

Die gleichgeschalteten Systemmedien (Systemprese) bereiten seit einiger Zeit den Boden um auch weiterhin begeisterte Zustimmung durch das manipulierte Dummvolk zu erfahren. Jetzt werden die zuständigen Fachministerinnen des BRD-Regimes deutlicher bei der bereits im Koalitionsvertrag zwischen den Blockpartien CDU/CSU und SPD beschlossenen weiteren grund- und menschenrechtswidrigen Verschärfungen des Sexualstrafrechts. So wurde dort bereits vorformuliert:”auf allen Ebenen ist es für einen wirksamen Opferschutz unerlässlich, die konsequente Verfolgung pädokrimineller Täter, die im Netz aktiv sind, zu intensivieren. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder im Netz soll härtere Konsequenzen nach sich ziehen, Schutzlücken müssen geschlossen werden.”Nachdem die CDU der SPD-Justizminsiterin Katarina Barley etwas Feuer unter dem Allerwertesten gemacht hat, werden nun Details der erneuten kommenden Gesetzesverschärfungen inklusive des unsäglichen Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV) bekannt. Die Systemmedien dienen wie üblich dazu als Propagandaplattform. Mehr dazu im folgenden Artikel.

, , ,

Landgericht Berlin: kein Täter, keine Opfer = 3 Jahre Knast…

…ist eine Rechnung, die immer aufgeht wenn es um gewaltfreie, einverständliche und selbstbestimmte sexuelle Kontakte zwisachen Erwachsenen und Personen unter 14 (18) Jahren geht und dieser Umstand durch Denunziation in einem menschenrechtswidrigen “Strafverfahren” verarbeitet wurde als “sexueller Missbrauch von Kindern” bzw. mit Einschränkungen als “sexueller Missbrauch von Jugendlichen“.(§§ 174, 176, 176a, und 182, StGB) So auch vor kurzem geschehen vor dem Landgericht Berlin. Hier wurde ein 34-jähriger verurteilt als Folge einvernehmlicher sexueller Kontakte zu einigen Jungen. Mehr dazu in diesem Artikel

, , ,

Jan Rouven – Hexenprozess in den USA zieht sich weiter hin

Der menschenrechtsverletzende Hexenprozess in den USA gegen den aus Kerpen stammenden Zauberkünstler Jan Rouven zieht sich weiter in die Länge, wobei mit einer extrem langen Haftstrafe für den möglichen Besitz von bildlichen und filmischen Darstellungen, welche die sexuelle Selbstbestimmungsfähigkeit von tatsächlich oder vermeintlich “minderjährigen” Jungen dokumentieren (“Kinder– und Jugendpornographie“). Über dieses schwere Justizverbrechen der US-Strafjustiz wurde hier bereits mehrfach berichtet. Ein infolge falscher anwaltlicher Beratung abgelegtes Geständnis wurde im Sommer 2017 widerrufen. Dieser Widerruf wurde nun von der verbrechischen Justiz abgelehnt und eine Urteilsverkündung immer wieder verschoben. Mehr dazu in diesem Artikel.

Verfasst am 19 Oktober 2018
   
lesen
, , ,

Wenn Vernunft und Wahrheit auf der Strecke bleiben…

…hat praktizierte Sexualität zwischen Personen männlichen Geschlechts nichts mehr mit Homosexualität zu tun und intelligentes Sperma kennt die aktuellen (Sexual)-Strafgesetze weltweit. Geht es um “sexuellen Missbrauch” von Kindern und/oder Jugendlichen einschließlich ihrer “Folgeerscheinungen” entsprechend der in dieser Bananenrepublik gültigen menschenrechtrswidrigen Strafgesetze wie §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB wurde der Verstand ja bekanntlich vor langer Zeit abgeschaltet und die Vernunft zugunsten globalkapitalistischer repressiver politischer Zielsetzungen  in die Wüste geschickt. Dabei wurde auch jegliche seriöse Wissenschaft kaltgestellt und stattdessen frönt man lieber diversen systemkonformen Pseudowissenschaften die mitunter groteske Formen annehmen. Mehr zu alledem im folgenden Artikel. 

Verfasst am 11 Oktober 2018
   
lesen
, , ,

Aus dem Sommerloch: Wer im Glashaus sitzt….

…sollte nicht mit Steinen werfen und auch nicht mit rosabraunen Heuchlerschleim, wie es der sächische SPDqueer-Landeschef Oliver Strotzer tat und geimeinsam mit dem politisch von den BRD-Blockparteien (CDUCSUSPDFDPGRÜNE + AfD) gewollten Scheingegner AfD ein auf beiden Seiten (die es nicht gibt denn SPD und AfD stehen politisch auf der gleichen kapitalistisch-repressiven rechten Seite) verlogenes ideologisches Scheingefecht in Gang setzte. Hier wird gemeinsam gelogen und geheuchelt, dass kein Auge trocken bleibt wenn es um vermeintliche sexuelle Vielfalt und um schulischen Aufklärungsunterricht geht, den es bei strenger Auslegung des Sexualstrafrechts ( §§ 174, 176, 176a, 182, 184b, 184c , 184d und 184e StGB) eigentlich gar nicht geben dürfte. So wirft man sich gegenseitig Unflätigkeiten um die Ohren und sitzt dabei doch in einen Boot, dass endlich kentern möge. Mehr dazu im nachfolgenden Bericht.

Verfasst am 08 Oktober 2018
   
lesen